4. Schwerin Bikes Fotoshooting

Sonntag, 26. Juni 2016, Mittelweg, Schwerin...

 

 

Wir - Stephan, Nis, Kimi und ich - befahren ein längst verlassenes Gelände, das an diesem Tag zu neuem Leben erwacht. Man sieht eine riesige Halle und davor eine bereits mit Gras überwachsene Fläche, die durch ein paar geparkte Autos belebt wird.

 

Ich steige aus und melde mich als Neuling und Fotograf bei den beiden Männern, die vor der Absperrung, am Eingang in den Komplex, stehen. 

Der Empfang ist herzlich, wir sollen uns ruhig umsehen und dürfen unser Auto bei den anderen Fotografen parken. Aber vorher schnappe ich mir meinen Assistenten Nis. Unsere Neugier lässt uns mit großen Augen das Gebiet erforschen. Große Flächen, kleine Räume, versteckte Winkel und sogar ein Aufgang zu einer kleinen zweiten Ebene.

 

Wir hören auf unseren Bauch und entscheiden uns für ein Plätzchen etwas abseits vom großen Trubel. Hier haben wir alles was wir brauchen: Tiefe im Raum, Platz für Equipment, beinah konstantes Licht durch die Fensterfront Richtung Norden, .... Schön, wenn einen das Karma am Wochenende begleitet!

 

Kaum fertig eingerichtet, bekommen wir schon den ersten Besuch. Wir schnappen uns dankbar zwei junge Männer mit ihren Fightern und fangen an: Licht setzen, knipsen, nochmal etwas an den Reflexionen ändern, ein weiterer Schuss - ich werde allmählich warm.

 

Völlig vertieft in meine Arb.., in mein Vergnügen, bemerke ich erst spät, wie sich hinter meinem Set eine Warteschlange bildet. Begeistert fotografiere ich weiter und weiter und weiter. Licht, Kamera, Mac, Licht, Kamera, - die Schlange der Motorradenthusiasten verändert sich gelegentlich. Manche machen kehrt und widmen sich vorerst dem Treiben in der großen Halle. Manche kommen nicht zurück. Andere beweisen unglaubliche Geduld und nutzen die Zeit um sich kennen zu lernen. Ich bin beeindruckt und glücklich, dass meine Leidenschaft spürbar ansteckt.

 

Immer wieder schüttele ich zwischendurch Hände, lerne tolle Menschen kennen, sehe strahlende Gesichter und werde umarmt. 

Gute 8 Stunden laufe ich umher, vergesse mein Frühstück, lasse mich von Nis auffordern etwas zu trinken und werde von der kleinen Kimi gekitzelt, wenn ich nicht aufpasse. Kann es etwas schöneres geben?

 

Am Abend sind wir die Letzten auf dem ganzen Gelände. Wir wurden schon drei Mal nett gebeten langsam zum Ende zu kommen. Doch auch der letzte Biker, der unbeirrt wartete, wird mit ganzem Elan abgelichtet. Zum Schluss gibt es für uns noch ein schnelles Gruppenbild (ohne Kimi), bevor ich schlapp und dreckig auf den Beifahrersitz sinke.

Was für ein Tag!

 

 

DANKE

An euch alle! An die Schwerin Bikes Truppe, an die Neugierigen, an die Wartenden, an die Helfer und an mein Team! Ihr wart grandios!

 

 

Eure  Kiki

 

Falls ihr euch fragt wo ihr die Bilder findet: Hier!

 Und unten auf dieser Seite in der Galerie!

 

Weitere Eindrücke findet ihr in dem Artikel von hangingoff-blog.de

 

Nutzungsbedingungen


Alle Bilder sind rechtlich geschützt. Das bedeutet für euch:

Ihr dürft sie privat verwenden - als Profilbild oder auch als Abzug für den Rahmen daheim.

 

Was ihr nicht dürft:

- Die Bilder verändern. Dazu gehört jegliche nachträgliche Bearbeitung. Das Werk des Fotografen ist rechtlich geschützt!

- Die Bilder verkaufen. Nicht als Postkarte, nicht für einen Artikel, eben gar nicht.

- Die Bilder zu Werbezwecken nutzen. Dazu gehören auch Flyer.

 

Solltet ihr Interesse haben die Bilder abseits des Erlaubten, sprich nicht privat, zu benutzen - kontaktiert mich bitte!

 

Vielen Dank